PFLEGEIMMOBILIEN KEHL NACHBARSTADT VON STRAßBURG

  • BW_Aussen_EDIT
  • BW_Carport_1__EDIT
  • BW_Eingangsbereich_1_EDIT
  • BW_Hausgang (HDR)_EDIT
  • BW_Luftaufnahme_1_EDIT
  • BW_Tagespflege_Empfang (HDR)_EDIT
  • BW_Tagespflege_Kueche_Aufenthaltsraum_1 (HDR)_EDIT
  • BW_Whg_1C_EDIT
  • BW_Whg_2A_EDIT
  • BW_Whg_2E_EDIT
  • BW_Whg_2F_EDIT
  • BW_Whg_3A_EDIT
  • Unbenannt

Immobilien ID : DI-PF-06

Betreutes Wohnen 163.000,00€ - Wohnung
72 qm 2 Zimmer 1 Badezimmer Drucken

DAS OBJEKT IM ÜBERBLICK

Objekt: Seniorenzentrum Sonnenhaus Kehl (Kork) – Betreutes Wohnen

Standort: 77694 Kehl

Objektart: Betreutes Wohnen

Wohneinheiten: 27 ( 24 x betreutes Wohnen, 3 x Mitarbeiterwohnung)

Gesamtfläche: ca. 2,917,14 m2

Zimmergrößen: ca. 45,99 – 143,01 m²

Kaufpreise: ca. 104.526,14 € – 325.028,15 €

Betreiber: Sonnenhaus Alten- und Altenpflegeheim Geng e.V., Krempenweg 1, 77694 Kehl

Mietrendite: anfängliche Mietrendite von ca. 4,00 % p.a. bezogen auf den Kaufpreis

Pachtvertrag: Laufzeit 25 Jahre (ab 05.12.2017) + Verlängerungsoption um weitere 5 Jahre

Erw.-Nebenkosten: 5,00 % Grunderwerbssteuer, ca. 2,00 % Notar-und Grundbuchkosten

Pachtzahlung: Folgemonat nach Kaufpreiszahlung

Monatl. Hausgeld: Verwaltergebühr: 25,00 € inkl. MWSt. – Instandhaltungsrücklage: 0,25 €/m² Gesamtfläche

Es können geringe administrative Kosten anfallen wie Raumkosten, Bankgebühren, etc.

Verwalter: PRIMUS Concept Haus- und Immobilienverwaltungs GmbH & Co. KG

Energieausweis: liegt zur Besichtigung vor

DAS OBJEKT

Das Seniorenheim „Sonnenhaus“ blickt auf eine lange Historie zurück. Es wurde bereits 1937 mit dem Grundgedanken eines Altenheims gegründet und bis heute sind die damals gesetzten Werte und Intensionen der Gründerin erhalten geblieben.

Es unterteilt sich in 3 Pflegeeinrichtungen, dem Altenpflegeheim, der Tagespflege sowie der Seniorenwohnanlage (Betreutes Wohnen). Die Wohnanlage des betreuten Wohnen, die hier zum Verkauf steht, wurde 1995 errichtet und umfasst 24 betreute Wohnungen und 3 Personalwohnungen.

Im Untergeschoss befindet sich die Tagespflege, in der tagsüber pflegebedürftige Personen gepflegt werden. Die hellen Wohnungen, bieten somit die Möglichkeit des selbständigen Wohnen und eine individuelle, auf die Bedürfnisse der Bewohner abgestimmte Betreuung.

Ein eigener Balkon sowie ein Kelleranteil runden das Wohnungsangebot für den Bewohner perfekt ab. Weiterhin beinhaltet die Seniorenwohnanlage großzügige Gemeinschafts- und Betreuungsräume, in denen regelmäßig verschiedene Veranstaltungen stattfinden.

DIE GESCHICHTE DES PFLEGEZENTRUMS

Im Oktober 1937 stellte Frau Gretel Hirth den Antrag zur Eröffnung eines Altenheimes beim Bezirksamt. Am 11.11.1937 erteilte das Bezirksamt die Genehmigung zur Eröffnung des Altenheimes in Kork. Dieses Datum war der Gründungstag eines Altenheimes, dem Frau Gretel Hirth den Namen „Sonnenhaus“ gab.  In den Kriegswirren wurde das Haus 2 x mit seinen Bewohnern evakuiert. Das 1. Mal bei den kath. Schwestern in Durbach, beim 2. Mal fand man in Obersdorf /Allgäu eine Bleibe.  Durch den Ankauf von umliegendem Gelände konnte 1968 ein Speisesaal für ca. 40 Personen angegliedert werden. Verbleibendes Gelände wurde in einen parkähnlichen Garten umgestaltet.  Im Juni 1970 brannte das Oekonomiegebäude vollständig ab. Danach wurde durch den Bau einer Dependance die Kapazität von 12 auf 36 Betten erhöht.  In diesem Zeitraum ging die Leitung des Hauses an das Ehepaar Bärbel und Jean Jacques Geng über.  In den darauffolgenden Jahren waren die Neuzugänge an Heimbewohner pflegeintensiver, dadurch wurde es erforderlich, die Dependance und das Altenheim durch einen Pflegetrakt räumlich zu verbinden. Diese Baumaßnahme wurde 1983 in Angriff genommen. Dadurch stieg die Kapazität auf 90 Betten. Einzug und Fertigstellung war am 01.04.1984.  1986 wurden Dependance und Altenheim dem Pflegestandard angepaßt. Der Speisesaal wurde ebenfalls entsprechend erweitert.  Um den Bedürfnissen der Senioren gerecht zu werden, wurde 1995 auf dem anliegenden Grundstück eine Senioren- Wohnanlage mit 24 betreuten Wohnungen errichtet und 1996 bezugsfertig.

Lage

In Kehl, der deutschen Nachbarstadt von Straßburg, sind diese Kontakte besonders intensiv und vielfältig. So haben zahlreiche französische Unternehmen einen Sitz in der Grenzstadt, über 2.500 französische Arbeitnehmer arbeiten in Kehl und mehr als 1000 französische Bürger wohnen zudem in

der Stadt, Tendenz steigend. Nicht zuletzt der Kehler Einzelhandel, dessen Kundschaft zu knapp 45%

aus dem benachbarten Elsass kommt, profitiert von den zunehmenden Verflechtungen innerhalb der

grenzübergreifenden Agglomeration Straßburg und innerhalb des gesamten Wirtschaftsraums am

Oberrhein.

Hervorragende Restaurants, eine leistungsfähige Hotellerie sorgen dafür, dass der geschäftliche

oder private Aufenthalt zu einem Erlebnis wird. Auf einer Länge von über 120 km lassen sich per Rad

oder zu Fuß die urwaldartigen Rheinauenwälder mit ihren Altrheinarmen entdecken. Zahlreiche Baggerseen laden zum Baden ein. Darüber hinaus bieten sich von Kehl aus viele Ausflugsmöglichkeiten

in die Reblandschaften des Elsass und der Ortenau, den Schwarzwald und die Vogesen sowie in die

kulturellen Zentren Straßburg, Freiburg und Baden-Baden.

Verkehrsdrehscheibe Kehl

Wichtige Märkte lassen sich nur über ein leistungsfähiges Verkehrsnetz erreichen. Aufgrund der zentralen Lage inmitten Europas und der günstigen topografischen Situation ist die Oberrheinebene

einer der wichtigsten europäischen Transiträume und verbindet den europäischen Norden mit den

südlichen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Der Wirtschaftsstandort Kehl ist hervorragend

in das regionale, nationale und internationale Verkehrsnetz eingebunden

Über die A5 Basel-Frankfurt und die A4 Straßburg-Paris besteht ein direkter Anschluss an das deutsche beziehungsweise französische Autobahnnetz. Die wichtigsten Zentren der Region lassen sich

über die B 28 Kehl-Ulm und die B 36 Lahr-Karlsruhe erreichen. Eine neue Rheinbrücke sorgt seit Ende

2002 an dafür, dass die grenzüberschreitenden Verbindungen noch besser sind. Der Kehler Bahnhof

ist Haltepunkt im Nah- und Fernverkehr der Deutschen Bahn AG.

Sofort-Beratung – kostenlos und unverbindlich.
Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an – wir nehmen uns gerne Zeit für eine persönliche Beratung!

Anbieter Taner Dogan

Immobilienmakler und Hausverwaltung Immobilienmakler Tuttlingen, Immobilienmakler in Konstanz, Immobilienmakler in Homburg, Immobilienmakler in Rottweil
  • Mobil : 0172 6777277


Mehr erfahren

Kontakt

Ich willige ein, dass Dogan Immobilien meine angegebenen Daten zum Zwecke der Bearbeitung meiner Anfrage verarbeitet und Kontakt zu mir aufnimmt. Die Einwilligung kann ich jederzeit ohne Angaben von Gründen widerrufen. *

Hiermit bestätige ich, dass ich die Datenschutzhinweise, AGB und Widerrufsbelehrung & Nachweisbestätigung zur Kenntnis genommen habe.

Loading...

Weitere Immobilen-Angebote